DAS HAT LANGE TRADITION

 

Während der Vorweihnachtszeit...

 

... treffen sich alle Jahrgangsstufen einmal zu einer Adventfeier im Eingangsbereich unserer Schule. Vor unserem Weihnachtsbaum kamen am 07. Dezember alle dritten Klassen zusammen. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen hatten sich die Kinder Beiträge für Ihre Mitschülerinnen überlegt. Eine Klasse wünschte allen erst einmal in vielen verschiedenen Sprachen "Frohe Weihnachten!". Dann wurden Lieder auf Deutsch und auf Englisch gesungen sowie Sprechgesänge und Gedichte vorgetragen. Zum Schluss lauschten alle noch der Geschichte vom Nikolaus und dem Gespenst.

Frau Michaelsen und den Lehrerinnen hat es sehr gefallen, wie aufmerksam die Klassen sich gegenseitig zuhörten, wie schön weihnachtlich friedlich die Atmosphäre während der Feier war.

 

Nachdem St. Nikolaus in diesem Jahr in der Nacht von

Samstag auf Sonntag, den 6. Dezember vor

verschlossener Schultüre stand...

 

...tja da meinte er zu sich: " Hmm, da muss ich wohl am Montag, den 7. Dezember bei den Schulkindern vorbeikommen." Ein wenig war er über die Verschnaufpause auch froh, denn er hatte an diesem Wochenende schon viele andere Kinder in Kriegshaber mit seinem persönlichen Erscheinen überrascht.

Etwas verspätet, aber wieder ausgeruht, besuchte er dann vormittags, gleich nach der Adventfeier der dritten Jahrgangsstufe, alle unsere Schülerinnen der ersten Klassen. Seine besondere Kleidung bewunderten die die Kinder sehr. St. Nikolaus erklärte auch, dass er ein Bischof sei, deshalb seinen Stab mitgebracht habe und die Bischofsmütze, die Mitra, trägt.

Dem Nikolaus standen auch zwei wunderschöne Engel zur Seite,

die ihn sehr stolz durch die Klassen begleiteten.