PILZE - PILZE - PILZE!!!

 

Die Klasse 3f nimmt am Schulprojekt "Gesunde Pilze" teil!

 

 

Unser erstes großes Thema in HSU war der Wald. Wir lernten nicht nur die verschiedenen Laub- und Nadelbäume kennen, die bei uns wachsen. Wir machten uns auch Gedanken darüber, warum der Wald mit seinen vielen verschiedenen Pflanzen und Tieren so wichtig für uns Menschen ist und warum es sich lohnt, ihn zu schützen.

Außerdem erfuhren wir, dass im Wald viel Essbares wächst, wie z.B. Himbeeren, Erdbeeren und Blaubeeren - aber auch Pilze.

 

Um beobachten zu können, wie Pilze wachsen, nimmt unsere Klasse derzeit am Schulprojekt von „Gesunde Pilze“ teil.

 

Am Freitag nach den Weihnachtsferien wurde ein schweres Paket für unsere Klasse angeliefert. Sechs starke Jungs benötigte Frau Ludwig als Helfer, um die Kiste bis zum Klassenzimmer zu schleppen. Neugierig versammelten sich alle Kinder blitzschnell um den Gruppentisch, auf das die starken Jungs das Paket gehievt hatten.

 

Wir öffneten den Deckel und fanden ein vorgefertigtes „Pilzbeet“ vor, auf dem wir nur noch ein bisschen frische Erde verteilen mussten. Das ganze gossen wir ausgiebig, denn schließlich sollte die Erde über das Wochenende nicht austrocknen.

 

Nur etwa 10 Tage später entdeckten wir bereits die ersten „Pilzköpfe“, die sich durch die Erde schoben und denen wir nun täglich, fast schon stündlich beim Wachsen zuschauen konnten und können:

 

Gestern, also nur gute zwei Wochen nach Erhalt des Pakets konnten wir zur großen Freude der Klasse bereits die ersten Pilze ernten! Die Ausbeute war alles andere als schlecht - und alle sind schon gespannt darauf, wann wir die nächsten Pilze schneiden können.

 

Leider essen nur wenige Kinder unserer Klasse gerne Pilze, so dass wir auf ein gemeinsames Pilz-Essen verzichten. Die Kinder dürfen die Pilze aber mit nach Hause nehmen - und jetzt warten schon mehrere Mamas und Papas auf eine reichliche Ernte!