Bericht vom Ausflug in den Waldpavillon - Klasse 3f

 

 

 

Seit mehreren Wochen beschäftigen wir uns im Heimat- und Sachunterricht mit dem Thema Wald. Am 08.12. haben wir deshalb auch den Waldpavillon besucht und dort trotz heftigen Schneeregens einen tollen Vormittag verbracht.

 

 

Heidi berichtet:

Ich war mit meiner Klasse im Waldpavillon. Als erstes waren wir draußen im Wald und haben gespielt, zum Beispiel: Einer hatte eine Augenbinde und der andere hat ihn zu einem Baum geführt. Den hat der eine angelangt und der andere hat ihn wieder woanders hingeführt. Dann durfte er die Augenbinde abnehmen und musste erraten, welchen Bau er angelangt hatte. Am besten hat mir das  Spiel mit den Skulpturen gefallen. Danach sind wir wieder rein gegangen und haben Brotzeit gemacht.

 

Leni berichtet:

Wir waren am 08.12. im Waldpavillon. Es war toll. So schöne Waldluft gab es im Siebentischwald, denn wir waren auch im Wald. Es war auch spannend. Wir haben auch Spiele im Wald gemacht. Das beste Spiel war für mich das Spiel, wo wir die Augen verbunden hatten. Wir haben einen Baum angefasst; der, der uns geführt hat, hat ihn ausgesucht. Dann sind wir zurückgelaufen und mussten den Baum finden. Ich durfte sehr viele Bäume und Baumrinden anfassen. Ich habe auch die sieben Tische gesehen, denn früher war dort ein Gasthaus mit sieben Tischen, deswegen heißt dieser Wald auch Siebentischwald, was ich ehrlich gesagt nicht gewusst habe.

Karl berichtet:

Wir waren mit Frau Ludwig im Waldpavillon im Siebentischwald. Unsere Klasse war erst im Wald. Hier haben wir viele Spiele gemacht.

Danach sind wir in den Pavillon gegangen, in dem es Trinkwasser gab und Rinden ausgestellt waren. Wir haben alle etwas gegessen. Dann haben wir einen Film gesehen über eine Eule, die etwas über den Wald erzählt hat. Dann hat noch jeder eine Waldfibel bekommen.

Unsere Lehrerin Frau Ludwig hat noch ganz viele weitere Bilder von uns gemacht.

Zu sehen in der Galerie!