Geist und Körper voll in Bewegung!

 

 

Wer ganz genau auf das Bild schaut, sieht auf der Rückseite die Zahl 3 durchschimmern.

Und der vierte Buchstabe von "Schuh" - das wird wohl dann das "u" sein. Aber was hat die Zahl 3 hinten zu bedeuten?

Unsere Dritt- und ViertklässlerInnen wussten gleich etwas damit anzufangen. Aber am besten beginne ich wohl von vorne...

… mit dem Bericht von unserer "BRAINOLYMPIADE", die uns weiter brachte, auf unserem Weg Richtung "fit4future". Nach der Begrüßung durch Herrn Faulhaber und Frau Grünwald von der Cleven Stiftung, die uns die Durchführung des Workshops mit Anleitungen und viel mitgebrachtem Material ermöglichten, ging in unserer Aula für die 200 teilnehmenden Kinder gleich die Post ab. Gemeinsames Aufwärmen war angesagt. Alle mussten sehr gut aufpassen, denn wurde eine bestimmte Zahl oder eine Farbe von Herrn Faulhaber genannt, war eine bestimmte sportliche Übung angesagt. Alle Gehirnzellen wurden so ordentlich in Schwung gebracht und um 8.30 Uhr ging es ab an die sechs verschiedenen Stationen - die Merkfähigkeit der Kinder sollte ordentlich geschult werden.

An dieser ersten Station trainierten die Kinder ihr Gedächtnis. Die entdeckten Buchstaben mussten immer wieder in das Lösungsblatt des Teams eingetragen werden; so sahen wir unsere Jungs und Mädchen ständig vom Gang wieder ins Klassenzimmer flitzen. Damit sie rasch zu einer Lösung kommen konnten, mussten sie sich im Vorfeld auch eine Strategie ausdenken, wie das Ziel möglichst rasch erreicht werden konnte. Bewegung, Gedächtnisschulung und Teambildung..."drei Fliegen mit einer Klappe"!

Anschließend ging es an Station 2 zum Videoquiz. Zum Filmausschnitt "Nemo" hatten die Gruppen Fragen zu beantworten. Hier schulten die Kinder damit ihre auditive und visuelle Fähigkeit. Die Höchstpunktzahl von 8 Punkten erhielt dann das Team mit den meisten richtigen Antworten.

Ab ging es nun in Richtung Turnhalle zur Station 3, der "Memory-Stafette".

An Station 4, beim "Brainfitness - Quiz" sollten die Teams einer Quiz Geschichte lauschen, die sich thematisch mit unserem Gedächtnis befasste und abschnittweise vorgelesen wurde. Anschließend waren Fragen zum gehörten Text zu beantworten. Blieb dafür noch Zeit, wurde der Inhalt des Textes anschließend mit den Kindern besprochen.

Ganz schnell mussten unsere Kinder an Station 5  beim "Stacking" Türme auf- und wieder abbauen. Ein Durchgang war beendet, wenn alle Teammitglieder den Turm auf- und abgebaut hatten. Abwechselnde Bewegungen mit linker und rechter Hand aktivierten so beide Gehirnhälften und im Gehirn wurden auf diese Weise neue Verknüpfungen gebildet.

Und danach hieß es: Ab ins "Tabu" Zimmer an die 6. Station des Parcours!

 

Hier wurde das Sprechen und Zuhören geschult. Auf der Karte war ein Begriff abgebildet, der von einem Kind seinem Team erklärt werden musste. Natürlich war der Begriff selbst beim Erklären absolut "tabu"! Außerdem war  vorgegeben, welche weiteren Wörter zur Erklärung des gesuchten Begriffs nicht verwendet werden durften. Gar nicht einfach! Das sich bei dieser Aufgabe alle wieder sehr konzentrierten, um in der vorgegebenen Zeit möglichst viele Begriffe erraten zu können,  das ist deutlich im Bild rechts zu erkennen.

Auf die Bekanntgabe der Sieger-Teams mit Ehrung und Aushändigung der Diplome in der Aula warteten nun alle Dritt- und ViertklässlerInnen sehr gespannt.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Grünwald und Herrn Faulhaber, unserer Workshop- Leitung der Cleven-Stiftung. Wir freuen uns auf weitere Vormittage unter dem

Motto "fit4future"! Für die Fortführung des Projekts im nächsten Schuljahr hat sich

unsere Schule schon angemeldet.

Vielen Dank sagen wir auch allen Eltern, die uns an diesem Vormittag unterstützt und somit einen reibungslosen Ablauf ermöglicht haben.