Diese Seite ist noch in Arbeit!!! Unsere wunderbare Schulchronik, die unsere Kollegin Frau Rittel seit vielen Jahren fortschreibt, ist in großen bebilderten Büchern in der Schule einsehbar. Wir werden uns bemühen, auch diese hier in Auszügen auf den richtigen Stand zu bringen.

 Altbau

  • 1807 durften 150 Schüler in das einzige Klassenzimmer ihres Schulhauses einziehen. 

1. Neubau

  • Da die Bevölkerung in Kriegshaber und Neusäß ständig wuchs, musste 1872 ein neues Schulhaus gebaut werden. 

2. Neubau + 3. Neubau

  • Da 1910 bereits 613 Kinder aus Kriegshaber und Neusäß in die Schule gingen, wurde ein weiteres Mal gebaut. 

  • Es entstand der Osttrakt unserer heutigen Schule, in welchem ab diesem Zeitpunkt die Mädchen unterrichtet wurden. 

  • 1912 stieg die Zahl der Schüler auf 861. Deshalb bekamen die Neusässer Kinder endlich ihr eigenes Schulhaus.

 

4. Neubau

  • 1926 wurde an den bereits bestehenden Osttrakt der Westtrakt angebaut, in welchen die Jungen  übersiedeln durften.

 

Folgen des 2. Weltkriegs

  • 1943 wurde der gerade 17 Jahre alte Westtrakt der Schule durch Bomben zerstört.
  • Wiederaufbau der Schule nach dem Krieg begann man mit dem Wiederaufbau des zerstörten Westtraktes und modernisierte und erweiterte die Schule gleich noch um drei Klassenzimmer über der Turnhalle.

 

  • Ab 1974 waren die Bauarbeiten des Grundgebäudes vollendet und ab 2006 war der Pausenhof komplett.