Wenn wir die Bilder unserer Galerie betrachten, dann sind wir wirklich stolz auf unser Schulhaus. Besonders natürlich, wenn alles fertig gestellt ist. In dieser Kombination von historischem Altbau und modernem Anbau, der zudem mit neuen Medien, der herrlichen Leseinsel und einem großzügigen Aulabereich versehen ist, da arbeiten wir alle gern. Es werden viele neue Lernorte geschaffen, die den Anforderungen von Unterricht und Erziehung unserer Zeit wirklich angemessen sind. Allerdings wird...

 

...unsere Turnhalle...

.. den Anforderungen, vor die wir uns in den nächsten Jahren, insbesondere durch den Ausbau des Ganztagsbetriebs gestellt sehen, nicht gerecht werden können. Schon seit Jahren müssen wir mit vielen Klassen auf andere Sportstätten ausweichen, v.a. das Gögginger Schwimmbad muss alternativ über die Maßen von uns genutzt werden. Wir setzen große Hoffnungen auf den Städt. Sportstätten-Entwicklungsplan und werden uns von unserer Seite - bis zum Bau einer modernen und großen Sporthalle im Stadtteil Kriegshaber - darum bemühen müssen, kleine alternative überdachte Bewegungslandschaften für unsere Kinder im und um das Schulhaus zu schaffen.

 

Als "kleine Indianer" durfte sich eine unserer 3. Klassen erst vor Kurzem in unserer sehr alten Halle erproben. Um die "Indianerprüfung" zu bestehen, mussten die Kinder fünf verschiedene Stationen durchlaufen. Sie mussten sich anschleichen, jagen, eine "Bergspitze" erklimmen und von "Felsklippen" springen. Das "Überqueren eines Flusses" wurde ebenso geübt, wie das "Kanufahren".

 

Wie gerne sich die Jungen und Mädchen bewegen, wird beim Betrachten der Bilder deutlich,

wie wichtig es ist, ihnen gerade in unserer heutigen Zeit hierfür

ausreichend Raum zu geben, das wissen wir Erwachsenen.

Und dies ist auch besonders den Verantwortlichen unserer Stadt sehr bewusst.

Allein der "Topf der Mittel" lässt momentan so manch tollen Plan noch etwas schlummern... 

"Bewegungslandschaft Indianer"